23. Oktober 2021
Geistergeschichten zu Weihnachten - Header

Geistergeschichten zu Weihnachten

Geistergeschichten zu Weihnachten zu erzählen, hat eine lange Tradition, die auch in der Gruselstube gepflegt wird. In ihren Regalen finden sich Empfehlungen für schaurige Weihnachtserzählungen und Aufzeichnungen zur Geschichte dieses Brauchs.

Drinnen wärmt ein knisterndes Feuer, draußen lauern die ungewissen Schrecken der Nacht. Je enger sich die Menschen zusammenkauern, je herzlicher sie lachen und scherzen, desto dunkler und bedrohlicher wirkt die Finsternis, die sie in den langen Winternächten umgibt. Genau die passende Zeit also, um sich gruselige Geschichten zu erzählen.

In England wird diese Tradition schon lange gepflegt. Bereits in der Heldensage Beowulf versammeln sich die Krieger ums wärmende Feuer der Halle Heorot und lauschen der Geschichte vom bösartigen Grendel, der die dort feiernden Menschen plagt. Zwar handelt es sich dabei nicht um eine klassische Geistergeschichte, doch das Zusammenspiel zwischen gemütlichem Beisammensein und ungewisser Bedrohung entfaltet sofort eine spezielle Atmosphäre von Wohlbehagen und Schauer gleichermaßen.

In vorchristlicher Zeit, zur Nacht der Wintersonnenwende, die kurz vor Weihnachten liegt, wurde auch den Toten gedacht. Dabei wurden Geschichten über die Verstorbenen erzählt und, wenn es die Erzählung hergab, auch über die ruhelosen Geister der Ahnen.

Geistergeschichten zu Weihnachten sind eine alte Tradition

Solch ein Geist ist es auch, mit dem Eine Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens aus dem Jahr 1843 beginnt. Der gierige Kaufmann Ebenezer Scrooge wird vom Geist seines verstorbenen Geschäftspartners Marley heimgesucht, der ihn auffordert, sein Leben zum besseren zu wenden.

Die eher rührselige als gruselige Geschichte wird ein großer Erfolg. Weitere Autoren und Autorinnen schreiben Geistergeschichten, die zunehmend düsterer werden. Manche spielen an Weihnachten, andere lediglich im Winter, die meisten aber zu keiner bestimmten Jahreszeit.

Dennoch werden sie zu beliebten Geschichten, die zu Weihnachten im familiären Kreis vorgelesen werden. Insbesondere die Werke von Montague Rhodes James erfreuen sich in diesem Zusammenhang zunehmender Beliebtheit. Später werden sie vertont und im Radioprogramm übertragen, von 1971 bis 1975, vereinzelt auch in neuerer Zeit, unter dem Motto A Ghost Story for Christmas von der BBC im Fernsehen ausgestrahlt.

Montague Rhodes James
Montague Rhodes James / Fotografie von Unbekannt / Gemeinfrei

Wer diese Tradition heutzutage ausüben möchte, findet im Folgenden fünf Tipps für Geistergeschichten zu Weihnachten.

Montague Rhodes James – Eine Herzenssache

Die Ausgangslage erinnert an einen Klassiker des weihnachtlichen Fernsehprogramms. Wie Cedric in Der kleine Lord, kommt auch der verwaiste Stephen Elliot unverhofft zu einem alten Verwandten in ein abgelegenes Anwesen. Mr. Abney scheint nett, wenn auch ein bisschen verschroben zu sein und geht seltsamen alchemistischen Experimenten nach. Eigentlich kommt Stephen gut mit ihm aus, doch immer wieder wird er von den Geistern zweier Kinder heimgesucht, die ihn offenbar vor etwas warnen wollen.

Diese Geschichte findest du bei Amazon! [1]Affiliate-Link. Kaufst Du über einen Affiliate-Link etwas, wird der registrierte Partner am Umsatz beteiligt. Dadurch entstehen dir aber keine Mehrkosten!

 

Robert Louis Stevenson – Markheim

Am Weihnachtstag betritt ein Mann namens Markheim ein eigentlich geschlossenes Antiquariat. Er ist dem dortigen Händler bekannt, da er oft zu ungewöhnlichen Zeiten kommt und offensichtliches Diebesgut verkauft. Dieses Mal will Markheim jedoch nichts verkaufen, sondern ein Geschenk erwerben. Doch nach einer kurzen Diskussion ersticht Markheim den Händler, um den Laden auszuräumen. Als er kurz danach näherkommende Schritte hört, beginnt eine Begegnung, die sein Leben verändern wird.

Diese Geschichte findest du bei Amazon! [2]Affiliate-Link. Kaufst Du über einen Affiliate-Link etwas, wird der registrierte Partner am Umsatz beteiligt. Dadurch entstehen dir aber keine Mehrkosten!

 

Howard Philipps Lovecraft – Das Fest

Wenn ein Mann zum Weihnachtsfest seine Verwandten besucht, ist dies nichts Ungewöhnliches. Doch bei H. P. Lovecraft ist das Julfest ein Brauch, der älter als die Menschheit ist und ungeahnte Schrecken entfalten kann. Als der Erzähler entdeckt, wer in der Weihnacht uralten Riten nachgeht, wird sein Weltbild erschüttert.

Diese Geschichte findest du bei Amazon! [3]Affiliate-Link. Kaufst Du über einen Affiliate-Link etwas, wird der registrierte Partner am Umsatz beteiligt. Dadurch entstehen dir aber keine Mehrkosten!

 

Algernon Blackwood – Im Banne des Schnees

Ein Mann, der sich von den anderen Ski-Urlaubern gelangweilt zeigt, begibt sich auf eigene Faust in die Berge. Zunehmend fasziniert ihn der Schnee, aber noch mehr bezaubert ihn eine geheimnisvolle Dame, der er immer weiter folgt – bis er ihr Geheimnis erfährt.

Diese Geschichte findest du bei Amazon! [4]Affiliate-Link. Kaufst Du über einen Affiliate-Link etwas, wird der registrierte Partner am Umsatz beteiligt. Dadurch entstehen dir aber keine Mehrkosten!

 

Elisabeth Gaskell – Das alte Kindermädchen erzählt

Als die Eltern von Rosamund sterben, zieht sie zu einer Großtante ins abgelegene Furnivall Manor. Dabei wird sie ihrem jungen Kindermädchen Hester, die selbst fast noch ein Kind ist, begleitet. In ihrem neuen Zuhause angekommen, stößt Hester bald auf die Spuren eines alten Familiengeheimnisses und muss mysteriösen Lockrufen widerstehen, die aus verschneiten Winternächten ins Anwesen dringen.  

Diese Geschichte findest du bei Amazon! [5]Affiliate-Link. Kaufst Du über einen Affiliate-Link etwas, wird der registrierte Partner am Umsatz beteiligt. Dadurch entstehen dir aber keine Mehrkosten!

 

Beitragsbild gestaltet mit canva.com 

Fußnoten

Fußnoten
1, 2, 3, 4, 5 Affiliate-Link. Kaufst Du über einen Affiliate-Link etwas, wird der registrierte Partner am Umsatz beteiligt. Dadurch entstehen dir aber keine Mehrkosten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.